SWEET SOUL MUSIC REVUE

15 Years Anniversary Tour

Seit 15 Jahren Soul pur: Die SWEET SOUL MUSIC REVUE mit neuem Programm

Im Jahr 2009 feierte ein begeistertes Publikum im ausverkauften Mannheimer Capitol die Geburtsstunde einer Show, die ganz im Zeichen des Soul steht: der SWEET SOUL MUSIC REVUE. Die Macher der Revue blicken auf 50 Jahre...

Programminfos

Datum
Ort
Halle
Beginn/Einlass
Tickets
Sa., 28.09.2024
Hanau
19.30 Uhr | 18.30 Uhr

Seit 15 Jahren Soul pur: Die SWEET SOUL MUSIC REVUE mit neuem Programm

Im Jahr 2009 feierte ein begeistertes Publikum im ausverkauften Mannheimer Capitol die Geburtsstunde einer Show, die ganz im Zeichen des Soul steht: der SWEET SOUL MUSIC REVUE. Die Macher der Revue blicken auf 50 Jahre Erfahrung in Sachen Soulmusik zurück und haben eine Show geschaffen, die 2024 nun ihr 15-jähriges Jubiläum feiert. Seit 15 Jahren zollt sie den Giganten der Soulmusik wie Otis Redding, James Brown, The Temptations, Wilson Pickett, Sam & Dave, Gladys Knight, Sam Cooke, The Four Tops, Aretha Franklin, Etta James und dem Erfinder des Soul, Ray Charles, Tribut und lässt das Herz der Fans schwarzer Musik höherschlagen. Im Jubiläumsjahr kehrt die SWEET SOUL MUSIC REVUE mit neuem Programm voller legendärer Soulperlen auf die Bühnen in Deutschland und Europa zurück.

Die vergangenen Jahre der SWEET SOUL MUSIC REVUE sind eine Erfolgsgeschichte: Seit der Premiere im März 2009 ist die Show regelmäßig auf Tour durch ganz Deutschland und dem europäischen Ausland. Ausverkaufte Konzerte, wie zuletzt im KKL in Luzern, sowie die begeisterten Pressekritiken zeigen, dass die Revue den Zeitgeist und den Geschmack des Publikums genau trifft. Insgesamt war die SWEET SOUL MUSIC REVUE in den letzten Jahren mehr als 400 Mal live zu erleben. Und der Soul Train fährt weiter und macht auch 2024 Halt auf zahlreichen Bühnen im In- und Ausland.

Präsentiert wird eine Tribute-Show zu Ehren der Soul-Labels Motown, Stax und Atlantic – eine dreistündige explosive Mixtur aus Gefühl, Rhythmus, Leidenschaft und Lebensfreude – Soul pur!

Die SWEET SOUL MUSIC REVUE nimmt das Publikum mit auf eine authentische musikalische Reise „Down Funky Street, USA“ der 60er und 70er Jahre. Neben Soul-Klassikern wie „Respect“, „Soul Man“, „It´s a Man´s World“, „At Last“, „Midnight Train To Georgia“ oder „Sitting On The Dock Of The Bay“ werden viele weitere Perlen des Sixties und Seventies Soul präsentiert.

Die SWEET SOUL MUSIC REVUE macht Soulmusik in originaler Soulbesetzung erlebbar. Die REVUE-Band – bestehend aus 10 hochkarätigen Musikern – sorgt mit vierstimmigem Bläsersatz, groovender Rhythmusgruppe und Hammondorgel für den perfekten Old School-Sound. Hinzu kommen bis zu 10 Lead-Vocals und Special Guests, darunter auch Original-Künstler aus den Sixties. Zum Line-Up der SWEET SOUL MUSIC REVUE gehören u.a. Derrick Alexander aus Detroit (Michigan), Ty Le Blanc (Louisiana), Elijah Salaah (Kansas City), Daniel Stoyanov, die weiße „schwarze Stimme“ aus Sophia (Bulgarien), Edward Wade aus Nashville (Tennessee) und Darnita Rogers aus Atlanta (Georgia). Ergänzt und unterstützt werden die Solisten von 3 Background Vocals.

Als Gastgeber, der dem Publikum auch einen Einblick in die Geschichte des Soul gibt, wird Ron Williams aus Oakland (California) durch das Programm führen. Der deutschlandweit bekannte TV-Moderator, Schauspieler, Sänger präsentiert die SWEET SOUL MUSIC REVUE charmant und mit viel Witz. Darüber hinaus glänzt er auch als Sänger der Songs von Ray Charles

DEUTSCHE PRESSESTIMMEN:

Frankfurter Allgemeine Zeitung: „Absoluter Hit“ – „Pures Vergnügen“ Westdeutsche Allgemeine Zeitung: "Schwarz-weiße Soul Magie [...] die Sweet Soul Music Revue begeisterte mit exzellenten Stimmen und toller Band in der König-Pilsener Arena in Oberhausen“

TZ München: " Ein Abend voller Seele [...] Sweet Soul Music heizt im Deutschen Theater ein [...] Satte drei Stunden lang rühren die Acts der Revue ein brodelndes Höllengebräu der größten Black-Music Hits"

AZ München: "Schwüler Sound des Südens [...] Ein Zelt im Soulfieber [...] Hunderte von Menschen reißt es von ihren Plätzen, der Boden schwingt [...] Dass die Sweet Soul Music das Theater erobert kündigt sich schon nach wenigen Minuten an"

Stuttgarter Zeitung: "Die Sweet Soul Music Revue reißt die Zuschauer im Stuttgarter Theaterhaus von den Stühlen [...] eine Hommage an die große Zeit des Soul"

Esslinger Zeitung: "Die Sweet Soul Music Revue ist nicht nur eine Verneigung vor den großen Namen des Genres. Sie unterhält mit kurzen Geschichten aus Musikerbiographien, sie beschwört mit Filmsequenzen den Zeitgeist der 60er Jahre und unterstreicht die Bedeutung der Soul Music im popkulturellen und gesellschaftlichen Kontext. Wenn Kulturgeschichte so unterhaltsam verpackt wird, dann bitte mehr davon"

Mannheimer Morgen: "Starke Mannheimer Premiere der Sweet Soul Music Revue im ausverkauften Capitol [...] und auf jeden Fall die versprochene Gala des musikalischen Gefühls und der größten Hits der Hitfabriken Motown, Stax und Atlantic"

Schwäbische Zeitung: "Eine hochkarätige Truppe von Musikern brachte das Publikum mit Klassikern von Aretha Franklin bis Stevie Wonder in Fahrt und vermittelte gleichzeitig einen Eindruck von der Geschichte der schwarzen Bevölkerung Amerikas“


Künstler im Web