DIE UDO JÜRGENS STORY

Sein Leben, seine Liebe, seine Musik - gesunden von Alex Parker

Nach der Erfolgstour 2020 geht „Die Udo Jürgens Story“ – „Sein Leben, seine Liebe, seine Musik“ – mit den größten Hits und schönsten Geschichten der Musiklegende auch 2021 auf große Tournee durch Deutschland, Österreich und die...

Programminfos

Datum
Ort
Halle
Beginn/Einlass
Tickets
Sa., 01.05.2021
Aschaffenburg
19.00 Uhr | 18.00 Uhr

Nach der Erfolgstour 2020 geht „Die Udo Jürgens Story“ – „Sein Leben, seine Liebe, seine Musik“ – mit den größten Hits und schönsten Geschichten der Musiklegende auch 2021 auf große Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Unvergessliche Melodien, ein einzigartiger Charakter und ein unsterbliches Lebenswerk: Udo Jürgens begeisterte mit seiner Musik und auf seinen Tourneen Millionen von Fans. Zu Ehren seines 85. Geburtstags ging 2019/2020 „Die Udo Jürgens Story“ mit Gabriela Benesch und Alex Parker erstmals auf Deutschland-Tournee und ist aufgrund des großen Erfolges von Anfang Januar bis Ende Mai 2021 erneut in über sechzig Städten zu Gast.

„Die Udo Jürgens Story“ ist eine wundervolle und außergewöhnliche Hommage an den Grandseigneur der deutschen Unterhaltungsmusik – mit vielen großen Hits und einigen unbekannteren Juwelen sowie spannenden Geschichten, rund um das Leben dieser bedeutenden Musiklegende.

Tochter Jenny Jürgens schwärmte nach der Premiere: „Ein Muss für alle Udo-Fans!“.

Die musikalische Zeitreise der „Udo Jürgens Story“ umfasst Hits wie „Ich weiß was ich will“,  „Mit 66 Jahren“, „Ein ehrenwertes Haus“, „Ich war noch niemals in New York“, „Was ich dir sagen will“,  „Immer wieder geht die Sonne auf“, „Griechischer Wein“, „Liebe ohne Leiden“, „Merci Cherie“, „Aber bitte mit Sahne“, „Mein Ziel“  u.v.m.

Tickets und alle Termine gibt es ab sofort unter: www.udo-juergens-story.de

„Die Udo Jürgens Story“ ist die Idee der in Wien geborenen Schauspielerin Gabriela Benesch und ihrem Mann dem Schweizer Regisseur, Schauspieler und Autor Erich Furrer. Benesch ist eine enge Freundin der Familie Jürgens und führt als Erzählerin durch den Abend. Humorvoll und mit viel Einfühlungsvermögen schildert sie Geschichten und Anekdoten aus Udo Jürgens persönlichen Aufzeichnungen. Die als beste Theater- und Filmschauspielerin des Jahres ausgezeichnete Künstlerin, schickt die Zuschauer auf eine Reise, beginnend in Udo Jürgens Kindheit bis in sein hohes Alter und gewährt dabei tiefe Einblicke in seinen Werdegang und sein Wirken – ganz nach dem Motto „Sein Leben, seine Liebe, seine Musik“.

 

Alex Parker Sänger und Pianist

Alex Parker gilt nicht grundlos als der bekannteste Udo-Jürgens-Interpret im gesamten deutschsprachigen Raum. Schon als 13-Jähriger hat er angefangen, Udo Jürgens Songs zu singen und die einzigartige Klangfarbe in dessen Stimme nachzuahmen. Ganz im Stil seines großen Idols versteht Parker es auf sympathische Art und Weise, eine einzigartige, hochemotionale Atmosphäre zwischen sich und seinem Publikum zu schaffen. Wie nah er dabei am Original ist, bestätigte Udo Jürgens dem damals 19-jährigen Alex Parker höchstpersönlich, als er ihn zufällig in einer Hotel-Lobby singen hörte.

Entdeckt wurde der Niedersachse in einer RTL-Showreihe der niederländischen Showmasterin Linda de Mol, in deren Show er sich erstmals einem Millionen Publikum präsentierte. Heute ist der ausgebildete Sänger und Pianist einem breiten Publikum durch seine zahlreichen TV- und Rundfunkauftritte, unter anderem beim Grand Prix der Volksmusik im ZDF bekannt. Parkers Charisma und seine außergewöhnliche Musikalität haben sogar Branchenprofis wie den Musikproduzenten Ralph Siegel beeindruckt.

„Mein Ziel ist es, die Chansons von Udo Jürgens weiterleben zu lassen und den Menschen damit eine Freude zu bereiten “ erklärt Alex Parker, „denn seine Lieder sind unsterblich!“

 

Gabriela Benesch – eine enge Freundin der Familie Jürgens

Gabriela Benesch gehört seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten Schauspielerinnen des deutschen Sprachraums. Ihre Bühnenkarriere begann die Künstlerin am Theater in der Josefstadt in Wien, dem sie mehrere Jahre als Ensemblemitglied angehörte. Sie gastierte an renommierten Bühnen in Hamburg, Berlin, München, Frankfurt, Zürich, und bei den Festspielen in Salzburg und Reichenau. Für Film und Fernsehen spielte sie Hauptrollen in deutschen, österreichischen und internationalen Produktionen, wie „Tatort“, „Kommissar Rex“, „Der Ermittler“ oder „Inga Lindström“. Sie wurde für eine Romy zur beliebtesten Schauspielerin nominiert, eroberte mit ihrer Hauptrolle in dem RTL-Quotenhit „Bernds Hexe“ das deutschsprachige Fernsehpublikum und bekam eine Nominierung für den deutschen Comedy-Preis.

Neben der Verehrung von Udo Jürgens als Entertainer verbindet Gabriela Benesch mit der Musiklegende auch die enge Freundschaft mit dessen Tochter Jenny Jürgens. Diese ist mit der Schauspielerin gemeinsam auf der Theaterbühne in München gestanden. So kommt es auch, dass diese musikalische Biografie als einziges derzeit tourendes Udo-Jürgens-Tribute offiziell von ihr autorisiert wurde. Dank des engen Kontaktes zu Jenny Jürgens hat Gabriela Benesch den weltberühmten Schlagerbarden gleich mehrmals persönlich getroffen und sagt: „Für mich ist Udo Jürgens ein Friedensbotschafter und auch wenn er nicht mehr unter uns ist, bestechen seine Lieder mit einer unglaublichen Aktualität. Er hat sich immer für die Würde des Menschen und gegen Neid, Gier, Größenwahn und Waffengewalt ausgesprochen und sich für eine friedliche und gerechte Welt eingesetzt. Er war davon überzeugt, dass die Liebe siegen wird.“

Ein mitreißendes Werk von Regisseur und Co-Produzent Erich Furrer

Die Idee zum Tribute Konzert „Die Udo Jürgens Story“ hatte Erich Furrer 2016 nach einem Besuch mit seiner Lebenspartnerin Gabriela Benesch bei ihrer Freundin Jenny Jürgens auf Mallorca. Gemeinsam produzierte das Künstlerpaar diesen schwungvollen, amüsanten und höchst unterhaltsamen Konzertabend zu Ehren und in Gedenken an den großen Udo Jürgens, bei dem Erich Furrer Regie führte und für die musikalische Leitung verantwortlich ist.

Der in Wien geborene und in der Schweiz aufgewachsene Erich Furrer hat an der Hochschule für Musik und Theater in Bern/CH studiert und arbeitet seit vielen Jahren als Schauspieler, Regisseur, Kabarettist, Autor und Produzent.

Er schreibt und produziert Musicals, feierte Erfolge mit Neudichtungen von Werken Shakespeares und wurde als Schauspieler in zahlreichen Theaterproduktionen mit Preisen ausgezeichnet.
Er wirkte in TV- und Spielfilmen mit und inszeniert Theater- und Musikproduktionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Seit Sommer 2017 spielt und inszeniert Erich Furrer auch in Meran und ist zum festen Bestandteil der Festspiele Meran geworden.

 

Stimmen zu „Die Udo Jürgens Story
Udo Jürgens Töchter und die Presse sind gleichermaßen begeistert

Jenny Jürgens war bei der Premiere in Wien dabei und urteilt: „Ein großartiger Abend zu Ehren unseres Vaters, der mir wahnsinnig gut gefallen hat! Ein Dank an meine Freunde Gabriela Benesch und Erich Furrer, ein großes Kompliment an die hervorragenden Protagonisten.
Ein Muss für alle Udo-Fans!“

Sonja Jürgens: „Ein fröhlicher und sehr gelungener Abend, der mich sehr bewegt hat!“

Die erste Deutschland-Tournee sprengte bereits alle Erwartungen. So begeisterte die Produktion z.B. im Bremer Musical-Theater fast 1.500 Besucher und wurde von Publikum und Presse frenetisch gefeiert:

Die Presse Wien: „Was Gabriela Benesch unter der Regie von Erich Furrer auf die Bühne gezaubert hat, ist berührend, erfrischend und einzigartig schön. Meisterhaft ist es gelungen mit diesem eindrucksvollen Konzertabend zu Ehren des großen Künstlers die Erwartungen der Udo Jürgens Fans weit zu übertreffen.“

Passauer Neue Presse: „Augen zu – und sofort beschleicht einen das Gefühl, da sitzt einer der ganz Großen der deutschsprachigen Musikszene am Steinway-Flügel und singt seine Evergreens.“ 
Für Momente der Rührung sorgt Gabriela Benesch als sie Zeilen ihrer Freundin Jenny Jürgens an die lieben Udo Fans verliest. Ihre Botschaft: Lasst uns einen großen Mann ehren – in Liebe und Dankbarkeit.“

Salzburger Nachrichten: „Ein Abend, der Sie verzaubern und begeistern wird! Ein Abend, an dem Sie mitsingen, mitlachen und mitträumen werden!“

Bergsträßer Anzeiger: „Standing Ovations im voll besetzten Parktheater. Mit Auszügen aus autobiografischen Veröffentlichungen des Künstlers und in der Familie erzählten Anekdoten, gab Benesch einen mit hoher Dosis Emphase vorgetragenen Überblick über den künstlerischen Werdegang eines der erfolgreichsten Musiker und Entertainer. Alex Parker erwies sich als hervorragender Pianist, der dem vielseitigen musikalischen Talent des Komponisten voll gerecht wird und auch stimmlich nah am Original angesiedelt ist.“ 

Niederösterreichische Nachrichten: „Der Abend verkommt nicht zur billigen Show mit den größten Hits, sondern entspricht der Vielseitigkeit des Entertainers Jürgens.“ 

Westdeutsche Zeitung: „Es war unglaublich wie kongenial dieser Sänger den Star verkörperte. Gabriela Benesch die den wahren Udo noch gut kannte und eine gute Freundin seiner Tochter Jenny Jürgens ist, erzählte viele Geschichten, unterhaltsame und interessante Gedanken und Begebenheiten aus seinem Leben. Merci Cherie sang Alex Parker - und Udo schaute gut gelaunt von oben zu.“  

Vorarlberger Nachrichten: „Ein Abend der Humor mit Nachdenklichkeit hervorragend verknüpft, der melancholisch aber nie rührselig ist und musikalisch keine (Fan-) Wünsche offenließ und der viel zu schnell verflog.“

Holsteinischer Courier: „Wer bei der Udo Jürgens die Augen schloss hatte keine Probleme sich vorzustellen, der weltweit gefeierte Komponist, Pianist und Sänger selbst stünde auf der Bühne. Tatsächlich war es Alex Parker, der es berauschend gut schaffte, die beliebten Chansons und Lieder zu singen. Schauspielerin Gabriela Benesch berichtete aus dem Leben des Stars, beginnend von den ersten Klavierversuchen, bis ins hohe Alter. Ein von Jenny Jürgens ans Publikum gerichteter Brief war ein emotionaler Höhepunkt des Abends.“  


Über Udo Jürgens

Udo Jürgens war kein Mann, der sich einfach in eine Schublade stecken ließ. Musikalisch bewegte er sich frei und unbeschwert zwischen Schlager, Chanson, Jazz und Popmusik. Inhaltlich fühlte er sich der Freiheit, dem Frieden und vor allem der Liebe verpflichtet und hatte dabei keine Angst auch einmal anzuecken. Mit 61 Album- und über 400 Single-Platzierungen in den Charts zählt er zu den erfolgreichsten Solokünstlern weltweit und gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Entertainer des 20. und frühen 21. Jahrhunderts. Am 21. Dezember 2014 starb Udo Jürgens im Alter von 80 Jahren. Seine Musik sowie die Geschichte und Geschichten seiner Karriere aber bleiben unsterblich.

Die Markenzeichen von Udo Jürgens waren immer seine Leidenschaft und seine Poesie, seine Professionalität und Vielseitigkeit und vielleicht auch sein weißer Bademantel, den er bei den Zugaben am Ende seiner frenetisch gefeierten Live-Konzerte trug. Am 30. September 1934 wurde er als Jürgen Udo Bockelmann im österreichischen Klagenfurt geboren. Schon als kleiner Junge wusste er genau: „Ich will Musiker werden! Komponist!“ 1939 schenkten die Eltern Klein-Udo

 sein erstes Instrument: eine Mundharmonika. Sein größter Wunsch wurde ihm 1942 mit einem Akkordeon erfüllt. Klavierspielen brachte er sich selbst bei, systematischen Unterricht erhielt er erst später. 1948 begann er sein Musikstudium am Konservatorium Klagenfurt mit den Fächern Klavier, Harmonielehre, Komposition und Gesang.

Im Jahr 1949 gewann Udo Jürgens bei einem Komponisten-Wettbewerb des Österreichischen Rundfunks unter 300 Einsendungen mit dem Lied „Je t’aime“ als jüngster Teilnehmer den ersten Preis. Seine ersten Auftritte hatte der große Chansonnier noch während seiner Studienzeit in diversen kleineren Lokalen. 1966 nahm er zum dritten Mal am Grand Prix Eurovision de la Chanson teil, heute bekannt als Eurovision Song Contest. Er gewann als erster Österreicher und sein Gewinnerlied „Merci, Chérie“ wurde ein Welthit mit Chartplatzierungen in über zwanzig Ländern. Es folgten ausgedehnte Tourneen in aller Welt. Neben seiner musikalischen Karriere spielte Udo Jürgens in den 1950er und 1960er Jahren auch in mehreren deutschen Unterhaltungsfilmen.

Mit mehr als 100 Millionen verkauften Tonträgern und über 50 veröffentlichten Musikalben in seiner rund 60 Jahre umfassenden Karriere war er einer der kommerziell erfolgreichsten Unterhaltungsmusiker im deutschen Sprachraum und zählt zu den erfolgreichsten männlichen Solokünstlern der Welt. Er komponierte rund 1 000 Lieder. Stars wie Shirley Bassey oder Bing Crosby verdanken ihm Welthits. Im Dezember 2014 starb er im Alter von 80 Jahren unerwartet während eines Spaziergangs an Herzversagen. Geblieben sind – gemäß seinem Motto „Ich lass euch alles da“ – seine unvergesslichen Kompositionen, die mit „Die Udo Jürgens Story“ live zum Leben erweckt werden und bestehende wie künftige Fans in das Leben und die Welt des Künstlers eintauchen lassen.